Outlaws Dresden

05.02.2016
Starbulls Rosenheim - Dresdner Eislöwen
3:9 (0:2,2:4,1:3)
Zuschauer: 2.288 (ca. 60 Dresdner)

(Gastschreiber subman) Teil 3 des Auswärtsmarathons und es ging für mich diesmal ins bayrische Rosenheim, zum Sportbund. Für mich selber die erste Fahrt nach Bayern und gleich so eine verrückte, um es vorweg zu nehmen. Aber wir fangen von vorne an.

Da unser Fahrer sich leider nicht mehr meldete, stellte sich nun Donnerstagabend für mich und eastside die Frage, ob und wie es nun überhaupt nach Rosenheim geht. Da man keine Antwort fand, ließ es eher den Anschein erwecken, dass man zu Hause bleiben müsse.
Freitag gegen um 12 kam jedoch nach einer Stunde Gesuche und Hick-Hack die Bestätigung - ES GEHT NACH RO! Welch' Freude doch diese Nachricht verbreitete. Da ich nicht in Dresden wohne, sondern im Erzgebirge residiere, musste die Planung einige Hürden überwinden. Zudem stand für mich auch noch die Fahrschul-Theorie-Prüfung an diesem Tag an, sodass ich eigentlich mehr lernen sollte, aber scheiß drauf! Eastside plante also die gemeinsame Fahrt und fand über BlaBlaCar eine passende Mitfahrgelegenheit - läuft. Als ich 14 Uhr mein Bestehen verkünden konnte, war es nun umso geiler, dass man jetzt nach Rosenheim fahren konnte. Im Erzgebirge eingesammelt - wohlgemerkt ist das hässlich da - konnte es nun auch für mich endlich losgehen. Mit den neuen BFUs im Gepäck und ´ner Menge Gute Laune wurden wir zwei bis nach München mitgenommen, wo es hieß: "Scheiße, und nun?". Fix die Fahrt rausgesucht, noch das Revier markiert und die Fahrkarten organisiert und schon saßen wir in der U-Bahn. Als wir dann nach 2-maligem Umsteigen und ein paar Bier weiter in Rosenheim ankamen, stellte sich nun wieder die Frage: "Scheiße, wo müssen wir lang?" Also einfach mal losgelaufen. Auf dem Weg begegneten wir ein paar Kutten und schienen, sehr überraschend, doch richtig zu sein. Nachdem man am Stadion ankam und die Tickets organisierte, ging es endlich in die Halle. Auch hier hing neben dem Gruppen-Banner und der "Against Modern Hockey"-Zaunfahne auch der mittlerweile bekannte ‚ZONA ANTI ETC'-Lappen. Der Gästeblock war mit etlichen Exilern gefüllt und man traf die Sektion Dietramszell im Block - welch geiles Wiedersehen!

Zum Spiel braucht man angesichts des Ergebnisses nicht viel sagen - 9:3-Auswärtssiege sprechen für sich.

Also lieber mal einen Blick in die Mangfallkurve werfen. Die ortsansässige "Inntal Crew" und etliche Kutten sorgten doch für gute Stimmung, was bei dem Spielstand ungewöhnlich ist. Als doch das Kuttenvolk plötzlich ein "SCHEISS DYNAMO!" anstimmte, um den Verein aus der Landeshauptstadt Sachsens mit uns als eins zu sehen, konnte man einfach nur lachen - also eingestimmt und mitgesungen - aber für uns ging es in Richtung Polen, wie auch sonst. Die IC boykottierte diesen "Gesang" im Übrigen und man konnte in den Drittelpausen doch einige nette Gespräche führen.

Zum Ende hin schoss sich ein Teil der Rosenheimer Fans auf Arturs Kruminsch ein und forderte "Alle auf die 9" ….Kunden…

Der Gästeblock glänzte mit guten Supporteinlagen und einer Menge Spaß im Block, bevor es für eastside und mich wieder auf die Heimreise ging.
Diese war der Fahrt angepasst….Ungeplant.
Also wiedermal stellte sich die Frage: "Scheiße, wie kommen wir jetzt heem?"
Nachdem die Zugverbindung uns erst um 10 in Dresden abgesetzt hätte, schaute ich wiedermal auf BlaBlaCar, und siehe da - eine Fahrt ab München, Allianz Arena. Also Fahrt klargemacht und ab zum Bhf Rosenheim.
Nun kam nur noch die Frage auf "Wie kommen wir dahin?". Auch hier halfen Internet und Freiburger Hopper. Irgendwann gegen 23:45 Uhr also am Busbahnhof in München angekommen und gewartet. Der Fahrer erschien pünktlich und somit ging es endlich zurück nach Hause. 4.00 Uhr lag ich dann auch im Bett und so ging für mich auch die zweite Fahrt binnen vier Tage zu Ende.

PS: Mit eastside macht jede Spontan-Fahrt Laune, war geil! :D

Bilder

Sidelink_2
Fotos
Sidelink_5
Auswärtsfahrten
Sidelink_3
Gesangbuch (6. Auflage)
Sidelink_4
Kurvenflyer "Schulldchnsä!"
Sidelink_6
Infos für Gästefans