Outlaws Dresden

01.02.2015
Starbulls Rosenheim - Dresdner Eislöwen
3:1 (1:0, 0:0, 2:1) n.V.
Zuschauer: 1.875 (ca. 30 Dresdner)

(Gastschreiber Lars) Nach einem durchaus erholsamen Wochenende auf Österreichs Bergen ging es für den FC Rohrdesigner zum Auswärtsspiel nach Rosenheim. Die bayrischen Bullen sind ja grundsätzlich als attraktiver und starker Gegner einzuschätzen, aber unsereiner ist ja stets optimistisch. Vorweggenommen - wir haben dreimal Jacques Offenbach hören müssen und konnten nur einmal ohne musikalische Begleitung die Arme hochreißen.

Das Spiel begann verhalten und wurde in der siebenten Minute interessant. Dank zweier undisziplinierter Rosenheimer gelangten unsere Jungs in doppelte Überzahl und da kann schon mal ein Treffer gelingen - leider war dem nicht so, später machte der Trainer die Niederlage auch an dieser Situation fest. Die Hausherren machten ihre Hausaufgaben besser und trafen in der 17. Spielminute zum 1:0. Der Glückliche Torschütze war als sechster Feldspieler bei angezeigter Strafe Simon Fischhaber. Das Mitteldrittel war bis auf eine Strafunterbrechung für Dresden rasch vorüber, so dass es in den Schlussabschnitt gehen konnte. Hier war es Verteidiger LukᚠSlavetinský, der einen Schlagschuss von CG97 aka Carsten Gosdeck ins Eckige abfälschen konnte. Das glücklichere Händchen am Schläger hatten in der 56. Spielminute Maximilian Hofbauer und Stephen Schultz per ENG. Alles in allem machen die Dresdner Eislöwen zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, das Spiel gewinnen zu können oder zu wollen. Eklatanter Negativhöhepunkt war dann das nahezu frenetische Feiern von Shawn Weller mit den Rosenheimfans. Kann man alles machen, wenn man sich sicher ist auf dem Eis 100%+X gegeben zu haben und wenn man die mitgereisten Fans des aktuellen Brötchengebers entsprechend berücksichtigt hat.

Optisch war der Gästeblock zum Sonntag recht gut besucht, ca. 30 Anhänger der blau-weißen Farben waren zugegen und probierten ohne nennenswerte Hilfsmittel doch den einen oder anderen akustischen Akzent zu setzen, das Geschehen auf dem Eis animierte zumindest nicht. Die Rosenheimer zumindest ab und an zu hören.

Bild

Sidelink_2
Fotos
Sidelink_5
Auswärtsfahrten
Sidelink_3
Gesangbuch (6. Auflage)
Sidelink_4
Kurvenflyer "Schulldchnsä!"
Sidelink_6
Infos für Gästefans