Outlaws Dresden

05.09.14
EHC Bayreuth Tigers - Dresdner Eislöwen
2:3 (1:1,1:1,0:1)
Zuschauer: 835 (ca. 35 Dresdner)

Endlich 100 Tore!

(Gastschreiber Lars) Vor 6.551 Tagen traf zum ersten Mal ein Bayreuther Team auf ein Dresdner Team. Der damalige Sachsenligist ESC Dresden e.V. duellierte sich am 29.09.1996 mit dem damaligen ESV Bayreuth (Bayernliga). Viel ist von diesem Spiel nicht mehr bekannt, es ging 5:8 aus und diesem Spiel sollten bis heute noch 18 weitere folgen. Also schon ein kleines Jubiläum, das 20. Aufeinandertreffen beider Eishockeystandorte. Vor dem Spiel sagte das Torverhältnis 65:99, so dass für Dresden die Chance auf 100 Tore bestand.

Genug mit dem historischen Ausflug und Zahlenspielerei. Eine Woche vor dem scharfen Start in den gnadenlosen Ligaalltag zählen nur Tore und Siege und da taten sich heute unsere Jungs verdammt schwer. Geschwächt durch den Ausfall von Fanspieler Feodor Boiarchinov (Muskelfaserriss) und gestärkt durch den Neuzugang Kris Sparre starteten die Jungs von Trainer Thomas Popiesch im mäßig gefüllten Tigerkäfig pünktlich ins Spiel. Gut 40 mitgereiste Dresdner mussten jedoch fast elf Spielminuten warten, ehe Torgarant Sami Kaartinen auf Vorlage von Goalie Kevin Nastiuk einschoss. Die Freude war groß, hielt jedoch keine zwei Minuten an - Dennis Thielsch vom Gastgeber glich postwendend aus. In Drittel 2 das gleiche Spiel, Dresden gelang durch Stefan Chaput die Führung, Ivan Kolozvary glich aus. Im Schlussabschnitt erwischte Neuzugang Kris Sparre sein gegenüber kalt und konnte in der 43. Spielminute netzen. Dann war es doch mehr Krampf und Kampf, die Führung zu behaupten, von Souveränität leider keine Spur.

Stimmungstechnisch war auf beiden Seiten noch Sommer, wobei die Dresdner das eine oder andere Mal zumindest den Ansatz von Gesang probierten. Die Bayreuther waren da schlichtweg maulfaul.

Sidelink_2
Fotos
Sidelink_5
Auswärtsfahrten
Sidelink_3
Gesangbuch (6. Auflage)
Sidelink_4
Kurvenflyer "Schulldchnsä!"
Sidelink_6
Infos für Gästefans